Home

Feste im Islam


Religiöse Feste stellen die praktischsten Mittel für die Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen dar. Die Menschen erleben eine tiefe innere Freude. Diese Atmosphäre von Liebe und Barmherzigkeit schenkt den Menschen neue Hoffnung.

Vor kurzem haben die Muslime das Opferfest gefeiert. Die Kinder aus der islamischen Religionsgruppe beschlossen, den anderen Religionsgruppen und den Ethikgruppen zu zeigen, wie das Fest bei den Muslimen gefeiert wird.

Am Montag, 22.01.07 präsentierten die Schüler der islamischen Religionsgruppe der 3./4. Klassen mit Frau Serap Köksal für die katholischen, evangelischen und den Ethik Kindern der 3./4. Klassen eine Aktivität.

Die Schüler erzählten mit großer Freude die Geschichte von Abraham und seinen Sohn Ismail, die Opfervoraussetzungen und wie das Opferfest im Alltag gefeiert wird.

Am Ende dieser Aktivität sangen alle Kinder und Lehrer gemeinsam das Lied "Gottes Liebe" und Frau Fürmetz begleitete sie mit ihrer Gitarre.



Zum Fest werden den Gästen viele leckere Speisen vorbereitet.



Serkan aus der 4. Klasse erzählt den Schülern den sozialen Hintergrund des Opferfestes.



Zum Abschluss singen alle Schüler und Lehrer das Lied "Gottes Liebe".

Frau Fürmetz, die katholische Religionslehrerin begleitet sie mit ihrer Gitarre.

Grundschule an der Walliser Straße, München