Home

Zu Gast in der japanischen Schule


Am Dienstag machte unsere Klasse 4a mit Frau Ruth und Frau Bock einen Ausflug in die Japanische Internationale Schule. Ich war schon gespannt, wie es dort wohl sein würde. Wir fuhren gleich in der Früh mit der U-Bahn dorthin.

Als wir angekommen waren, begrüßte uns die japanische Klasse sehr herzlich. Einige Schüler konnten sehr gut deutsch und einige nicht so gut. Aber alle waren total nett.

Sie zeigten uns ein neues Spiel mit einer Frisbee in der Turnhalle, das wir gegen die Klasse gespielt haben.


Japanisches Ballspiel Japanisches Ballspiel Japanisches Ballspiel Japanisches Ballspiel  


Es war ziemlich lustig. Anschließend wurden wir zu einem alten Neujahrsbrauch eingeladen zu Mochi-tsuki, dem Reis-Stampf-Fest. Das Fest wird auch heute noch in Japan gefeiert und soll Glück bringen.

Mit einem großem Holzhammer wurde eine spezielle Reisart so lange behauen, bis alles eine klebrige Paste wurde. Hier stellten wir unsere Geschicklichkeit beim "Reisschlagen" (O-mochi-Tsuki) unter Beweis.


Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi Mochi 



Danach formten wir Reisbällchen. Diese aßen wir mit Algen, mit Sojapuder, süßen Bohnen oder auch

einfach pur. Mir hat der Reis gar nicht geschmeckt. Er war zu langweilig.

Anderen hat er aber mit dem Sojapuder und den süßen Bohnen gut geschmeckt.


Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen Reis essen 



Nun kam das, was mir am besten gefallen hat: Origami.

Wir haben einen Kranich gefaltet und ein Flugzeug gebastelt.

Der Kranich war sehr schwierig, ich habe es trotzdem geschafft.

Aber das Flugzeug konnten alle leicht nachfalten.

Origami Origami Origami Origami Origami 


Schließlich haben wir mit Tusche gemalt. Das erste Bild ist mir nicht so gut gelungen,

doch beim dritten Bild hatte ich den Dreh raus.

Mit Pinsel und Tusche malte ich ein japanisches Schriftzeichen, das auf Deutsch "Freund" bedeutet.


Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen Tuschezeichen 


Zum Abschluss haben die japanischen Mädchen und noch ein Lied vorgesungen. Wir verabschiedeten

uns und fuhren mit der U-Bahn nach Hause. Das war ein sehr interessanter Schulausflug.



Verantwortlich: Chiara Sperandii,4a und Anita Bock                                                        

Grundschule an der Walliser Straße, München