Home

In der Villa Dracula oder beim Gaur


Auch in diesem Schuljahr verwöhnten die Lesefüchse die Schüler der Münchner Grundschulen

mit einem Lesefest.

Dieses Mal lasen die vielen ehrenamtlichen Damen und Herren den Schülern bei den Gorillas,

im Dschungelzelt, bei den Fledermäusen in der  Villa Dracula,


Draculahaus   Draculahaus   Draculahaus   


 im Urwaldhaus & Aquarium und an anderen Orten im Tierpark Hellabrunn vor.


Passend zu den verschiedenen Vorleseorten erhielten die Schüler eine spannende Geschichte.


Auch bei den Gaure wurde uns vorgelesen.


Welche Tierart sich dahinter versteckte, war uns zunächst nicht klar.

Doch bald wussten wir Bescheid.

Der Gaur (Bos gaurus), der in Süd- und Südostasien verbreitet ist,

stellt den größten lebenden Vertreter der Rinder dar.

Die IUCN (International Union for Conservation of Nature) stuft den Gaur als gefährdet ein.

Durch menschliche Bejagung und Ansteckung mit Viehseuchen ist sein Bestand sehr geschrumpft.

Heute gibt es noch etwa 20.000 wilde Gaure, die über inselartig begrenzte Gebiete verstreut leben.

Auch der Tierpark Hellabrunn arbeitet daran, dass die Tierart erhalten bleibt.


Gaur Gaur Gaur 


Wir freuen uns schon auf das nächste Lesefest der Lesefüchse.



Verantwortlich: Anita Bock

Grundschule an der Walliser Straße, München