Home

Im Schullandheim in Kelheim  


Bericht über unser diesjähriger Schullandheimaufenthalt in Kelheim  vom 23.03.09 - 27.03.09


Am Montag, den 23.03.09, fuhren die Klasse 4b mit Fr.Tabery und unsere Klasse mit Fr.Ruth in die Jugendherberge Kelheim- Ihrlerstein. Wir hatten uns schon gut darauf vorbereitet.  

Das Motto war dieses Jahr "Ritter".  Dafür bekam jedes Kind die Lektüre "Raubritter Ratzfatz" zu lesen mit. Auch basteln wollten wir zu diesem Thema.

Die Fahrt zu unserer Unterkunft dauerte ungefähr zwei Stunden.  

Wir spielten so lange Quiz oder Karten. Als wir endlich ankamen, wurden uns die Zimmer zugeteilt

und die Heimordnung von Hr.Götz, dem Hausherrn und Heimleiter, erklärt.

Anschließend marschierten wir in die Kelheimer Innenstadt, um das Archäologische Museum

zu besuchen. Dort lernten wir viel über Steinzeitmenschen.  

Am Abend spielten wir lustige Gemeinschaftsspiele und gingen danach ins Bett.

Vor Aufregung konnten wir lange nicht einschlafen.

Am Dienstag, dem 2.Tag unseres Aufenthalts, fuhren wir gleich nach dem Frühstück

nach Schloss Prunn, das wir besichtigten.



 Anschließend ging es weiter zur Rosenburg, um die berühmte Greifvogelschau anzusehen.


 

Später fuhren wir noch zum Schulerloch, einer jahrtausendealten Tropfsteinhöhle.



 Eine schöne Wanderung durch den Wald brachte uns wieder zurück zum Schullandheim.

Am Mittwoch, dem 3.Tag, gingen wir wieder ins Museum, um Steinzeitäxte und Schmuck zu basteln.     

 Auch das war spannend.


 


Nachmittags erwartete uns eine aufregende Rallye mit Schatzsuche bei Schneefall!  

Hr.Kreuzer und Hr.Schöttle, unsere männlichen Begleitpersonen hatten sich das ausgedacht.

In Grruppen zu 5 oder 6 Kindern begaben wir uns nacheinander auf die Suche.  

Die anderen bastelten mittlerweile mit Fr.Ruth und Fr.Tabery Ritterhelme, Kopfbedeckungen für Burgfäulein, Wappen, Schilde zur Verteidigung und erstellten Plakate über das Leben der Ritter.


Ritter Ritter 


Fr.Ruth machte einen Ausdauerlauf vor dem Abendessen mit den ganz Sportlichen

und Unerschrockenen bei Schneeregen!

Am Donnerstag, dem 4.Tag, wanderten wir zur Befreiungshalle und

 nach Kloster Weltenburg mit der berühmten Asamkirche "St.Georg".

  Blick auf Kloster Weltenburg vom Donaustrand Blick auf Kloster Weltenburg vom Donaustrand 


Wir erfuhren hier von einem echten Benediktinermönch, ergänzt durch einen

 interessantenVideofilm viel über das Leben der Mönche  im Kloster.  

Auch durften wir dem freundlichen Klosterbruder anschließend Fragen stellen.

 Am Abend machten wir viele lustige Gemeinschaftsspiele und bekamen Preise für das schönste Zimmer, die besten Freunde, die besten Helfer und einiges mehr.

Am Freitag, dem 5.Tag, war unser Aufenthalt leider schon wieder zu Ende.

 Nach dem Frühstück fuhren wir zurück nach München, wo uns unsere Eltern schon ungeduldig erwarteten.  Obwohl der Schullandheimaufenthalt sehr schön war und uns viel Spaß machte,

 freuten wir uns doch alle wieder auf Zuhause!



Verantwortlich: Felix John, Schüler der Klasse 4a und Frau Ruth

Grundschule an der Walliser Straße, München