Home

Die AG Museum besucht den Dschungel ...


Am Donnerstag, den 9. Februar besuchte die Arbeitsgemeinschaft Museum eine interaktive Dschungel- Ausstellung für Kinder und Jugendliche im Kinder- und Jugendmuseum in der Arnulfstraße.

 


Dunkel, grün, undurchdringlich, wild und gefährlich, eine Welt mit eigenen Gesetzen - so stellen wir uns den Dschungel vor, obwohl die meisten von uns noch nie dort waren. Aber woher kommen diese Bilder im Kopf und was bedeuten sie? Diesen Fragen geht die neue Ausstellung im Kinder- und Jugendmuseum nach.



Die spannende Expedition führte uns mitten in das Dickicht der Mythen und Geschichten, die uns vom Dschungel erzählten. Anmutende Töne und Geräusche versetzten uns tief in den Dschungel. Wir erfuhren viel über den Dschungel, zum Beispiel  wo es heute noch einen Dschungel gibt, wo bestimmte Tiere leben und wie die Menschen im Urwald wohnen....


       


Wir trafen auf Bekanntes aus Film und Fernsehen oder aus der Literatur und auf Exponate von Forschungsreisenden: alle erzählen in ihrer Sprache vom Dschungel.


 


Einige Kinder bastelten Freundschaftsbänder aus Naturmaterialien oder stellten Blasrohre mit Pfeilen her:


 


Mit einem Expeditionstagebuch ausgerüstet begegneten die kleinen Forscher Mowgli und seinen Freunden, dem Tiger Shere Khan oder Baloo dem Bär. Sie folgten dem durchdringenden Tarzanruf, entdeckten die bunte Pflanzen- und Naturwelt und erfuhren von der Bedrohung dieses Lebensraums. Vorbei am lauernden Panther konnte man zwischen den Bäumen und hoch in den Wipfeln das Leben im Dschungel entdecken:


           


Spielerisch wurde uns Wissenswertes mit auf den Weg gegeben: Der Naturraum Dschungel birgt die größte Artenvielfalt auf der ganzen Welt und sein Ökosystem stabilisiert unser Klima. Doch ist dieser Lebensraum durch Ausbeutung und Abholzung bedroht. 


   


Stolz zeigten die Kinder ihren Forscherausweis her, den sie nach Abgabe des ausgefüllten Expeditionstagebuches bekamen:



Der Museumsbesuch hat uns viel Spaß gemacht und wir haben "ganz nebenbei" viel über den Dschungel gelernt.  Vielen herzlichen Dank an Frau Stempel, dass sie uns wieder begleitet hat!



Verantwortlich: Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München