Home

Schullandheimaufenthalt der Klassen 2a und 4g in Ambach


Vom 18. bis 22. Juni fuhr die Klasse 2a mit ihrer Patenklasse 4g ins Schullandheim Ambach am Starnberger See. Frau Martin, Frau Krieger und Frau Hultzsch begleiteten die Klassen. An zwei Tagen kamen auch noch einige Studentinnen zur Unterstützung vorbei.



Schon die Busfahrt war für einige Kinder sehr aufregend, schließlich fuhren viele Kinder zum ersten Mal so lange ohne ihre Eltern weg!


 


Zuerst malten die Kinder Plakate für ihre Zimmertüren und überlegten sich sehr kreative Zimmernamen, wie zum Beispiel "Sternenlicht", "Coole Jungs", "Gangsterzimmer",....


 



Dann wurden die Außen- und Innenanlagen des Schullandheimes erkundet:


         


Jeden Abend schrieben wir in unsere Tagebücher, was wir erlebt haben. So kann man auch später auch noch einmal nachlesen...


   


Am Dienstag machten wir eine Wanderung zum Bauernhof. Auf dem Weg dorthin erzählte uns Frau Pölt sehr viel über die Kräuter, die am Wegesrand wachsen:


   


Auf ihrem Bauernhof konnten wir ganz viele Tiere bestaunen, streicheln, "Gassi führen", füttern,....

Das machte allen Kindern viel Spaß!


         



Am Mittwoch kam der Umweltpädagoge, Herr Blacek zu uns. Mit ihm erkundeten wir den Starnberger See und einen Weiher. Vorsichtig untersuchten wir die gefundenen Tiere unter dem Mikroskop und bestimmten sie:


       


Am Donnerstag fuhren wir mit dem Schiff nach Bernried. Dort besuchten wir das Buchheim Museum und lernten die Künstlervereinigung "Die Brücke" kennen:


       


Wie jeden Abend lasen Frau Martin, Frau Krieger und Frau Hultzsch den Kindern aus dem Buch "Wir werden Meister!" - passend zur Fußball EM - vor.

Am letzten Abend saßen wir dazu um ein Lagerfeuer:



Bei der Nachtwanderung haben alle Kinder tapfer ihre Taschenlampen eine Zeit lang ausgelassen. So konnten wir viele Glühwürmchen sehen!




Am letzten Tag fand die Zimmerauswertung statt, insgesamt hatten die Kinder von drei Zimmern ihr Zimmer jeden Tag besonders gut aufgeräumt!


 


Leider geht auch die schönste Zeit einmal zu Ende. Wir bedankten uns bei der Heimleitung, Familie Schreiner für den schönen Aufenthalt:



Die vier Tage im Schullandheim waren wirklich toll! Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter, und die Zeit ist viel zu schnell vergangen!!!



Vielen herzlichen Dank auch an Frau Krieger, dass sie die beiden Klassen ins Schullandheim begleitet hat!



Verantwortlich: Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München