Home

München im Mittelalter - ein Spaziergang durch andere Zeiten


... ein Ausflug der Klasse 4a und 4b


Heute durften wir in die Innenstadt fahren, um an einer Stadtführung zum Thema "München im Mittelalter" teilzunehmen.

Frau Loser, unsere Stadtführerin, wartete am Alten Peter auf uns. Dort erzählte sie uns gleich interessante Dinge über die Geschichte der Kirche und beantwortete uns viele Fragen.

Als Nächstes entdeckten wir viele Details vor dem Brucktaltor und erfuhren zum Beispiel, dass das heutige "Tal" früher Teil der Salzstraße war.



Frau Loser erklärte uns auch die Bedeutung der Schäffler, die man am neuen Rathaus tanzen sieht. Beim Rundgang um die Marienstatue wurde uns die Bedeutung der Tiere, die hier bekämpft werden, erst klar. Bildlich ist hier dargestellt, wie die Münchner im Laufe der Geschichte mit Hunger, Plagen, Ketzerei und Kriegen zu kämpfen hatten.



Auf dem Weg zum Alten Hof, der ehemaligen Residenz Ludwig des Bayern, durften wir nach einer Brotzeitpause im Warmen, die Geschichte des Turmaffen nacherzählen, die hier stattgefunden haben soll. Anschließend ging es dann zum "Schönen Turm" in die Kaufingerstraße, der Teil der 1. Stadtmauer war und heute nicht mehr steht.


Abschließend liefen wir noch zur Brücke, die Heinrich der Löwe erbauen ließ und dann zum Gasteig. Von hier aus wurde einmal eine Kanonenkugel abgefeuert, die noch heute in der Fassade des Alten Peters steckt.




Verantwortlich: Cornelia Taubald, Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München