Home

Abschlusslesen mit den Lesefüchsen


Auch im Schuljahr 2011/2012 verabschiedeten die Lesefüchse die Kinder der Ganztagesklassen mit einer gemeinsamen  Veranstaltung in der Aula in die Sommerferien.

Als Gast war dieses Jahr auch Frau Riccarda Boehm, die Vorsitzende des Vereins Lesefüchse e.V., zu dem Lesenachmittag gekommen.


Die Kinder gestalteten unter Leitung ihrer jeweiligen Vorleserinnen und Vorleser diesen etwas anderen Lesenachmittag selbst.


Um 14 Uhr eröffnete Frau Hillinger die kleine Schau der 1g und 2g mit einem Gedicht von James Krüss über Ameisenkinder - diese kleinen als fleißig bekannten Tiere begleiteten das Programm sozusagen als Symbol für emsige Schulkinder.


   


Buchstabenspiele und Reimreisen standen auf dem Programm, sogar gezählt wurde in Reimform. Und die von der 2g an die 1g gestellten Rätselfragen konnten die Erstklässler fast alle  auf Anhieb beantworten. Toll!

Unter der Regie von Frau Heinelt und Frau Holz sowie von Frau Kassube, Frau Kirchhoff und Frau Werner zeigten die Kinder, dass Vorlesen eben sehr viel Spaß machen kann.


     


Zum Abschied gab es dann für die 1g und 2g wieder das Gedicht "Wellen" von Gerald Jatzek, dass entsprechend der Vornamen der Kinder verändert wurde.


Um 15 Uhr fingen dann die Darbietungen der 3g und 4g an. Mit Suchanzeigen nach Buchtiteln, hin zu Inselflussinseln (4g) bis zu Schuhverwirrungen  (3g, Gruppe von Frau Häberle) begann ein abwechslungsreiches Programm. Lustig waren die Gedichte über Äpfel und Maden, die die Gruppe 3g von Herrn Borgmann zum Besten gab.

Mit der "Tigerjagd" zeigte die Gruppe von Frau Rittenauer (3g), wie man mit der Sprache spielen kann und so auch noch Regentage in den Ferien  zum Vergnügen werden.

Bei dem kurzen Ausflug der 4g (Gruppe von Frau Hillinger) und 3g (Gruppe von Frau Häberle) ins Land der Märchen war das inzwischen sehr bekannte  Rumpelstilzchen die Hauptperson.

Und dass Erwachsene doch sehr enttäuschend und gewöhnlich sind, musste die 4g  anhand von Fragen feststellen.

Sehr gelungen war die Szene aus "Emil und die Detektive", die eine Gruppe der 4g von Frau Gierer vorführte - Erich Kästner hätte bestimmt seine helle Freude daran gehabt.

Und als Nachschlag zur Fußballeuropameisterschaft 2012 lasen Jungen aus der 4g mit ihrer Vorleserin die Geschichte "Das Fußballspiel" von René Goscinny vor.


     


Alle Kinder der Klassen 1g, 2g , 3g und 4g bekamen zum Abschied wieder ein Buchgeschenk von den Lesefüchsen.



Vielen herzlichen Dank an die Lesefüchse, die das ganze Schuljahr über wieder so engagiert den Kindern vorgelesen haben! Wir freuen uns schon darauf, wenn sie nächstes Jahr wieder zu uns kommen!


 



Verantwortlich: Annegret Hillinger, Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München