Home

Wir feiern ein Abschlussfest mit den Lesefüchsen


Am Dienstag, den 23. Juli fand die Abschlussveranstaltung der Ganztagesklassen mit den Lesefüchsen statt.


Bei den ersten und zweiten Klassen stand alles unter dem Motto "Tiere", bei den dritten und vierten Klassen drehte sich alles um das Element "Wasser".


Frau Hillinger (Teamleitung) begrüßte alle und stellte uns Frau Boehm, die "Chefin" der Lesefüchse, vor.


   


Dann zeigten uns Kinder aus der Klasse 1g (Gruppe von Frau Ackermann) die Singspiele "Mein Hut der hat drei Ecken" und  "Meister Koch, Koch, Koch":


   


Schüler der Gruppe von Frau Fendt "zerbrachen" sich die Zungen...

"Steht ein Würmchen mit dem Schirmchen .....":


 


"Die Vogelhochzeit" wurde dargestellt und gesungen von allen Kindern der 2g (Gruppen Frau Heinelt und Herr Mergell):


 


Was die Maus für die Weltraumreise alles braucht, erklärten uns Leser aus der Klasse 1g (Gruppe Frau Kirchhoff):



Zum Schluss sangen dann alle  - Kleine und Große - bei der Wiederholung mit und riefen  "Tschüss, Maus!"


Nach der gemeinsamen Stunde gingen die Kinder mit ihren jeweiligen Lesefüchsen in die Lesezimmer. Dort  gab es für sie dann eine Überraschung der Lesefüchse.


Nach den "kleinen" Lesern, waren nun die Schüler der dritten und vierten Klassen an der Reihe.


Frau Hillinger stimmte uns mit dem Gedicht "Ich bin der Juli" ein:



Die Kinder der Klasse 3g (Gruppe Frau Kassube) brachten uns mit Hilfe des Gedichtes  "Wasser" von James Krüss den Wasserkreislauf nahe:



Es folgte "Die Wassernixe", ein Märchen der Gebrüder Grimm - vorgelesen von Kindern der 4g (Gruppe Herr  Borgmann):



Was passiert, wenn es kein Wasser gibt, erfuhren wir von Kindern der Klasse 4g (Gruppe Frau Häberle):



Einen bunten Bogen über Land, Seen und Meere spannten Kinder der 3g (Gruppe Frau Hillinger) mit

"Der Regenbogen" (Josef Guggenmos),

"Der Frosch ist keine Nachtigall"  (James Krüss),

"Der Kabeljau im Meer" (Heinz Erhardt) und dem

"Seegedicht mit einer Lüge" (Heinz Brand):


     



"Von Fischen und Vögeln" (Achim Amme) erzählten Kinder der 4g (Gruppe Frau Häberle):



"H2O"  (Helmut Zöpfl) - Kinder der 4g (Gruppe Herr Borgmann) erklärten diese geheimnisvollen Zeichen:



Zum Schluss trugen Kinder der 4g (Gruppe Frau Rittenauer) das Märchen "Von dem Fischer und syner Fru"   (nach Gebr. Grimm) in Hochdeutsch vor, damit es alle verstanden:



Herr Inderst bedankte sich bei Frau Boehm für die hervorragende Zusammenarbeit:


 


Nach der gemeinsamen Stunde verteilten die Lesefüchse in der Aula auch eine Überraschung an die "Großen".


Es war eine sehr schöne Veranstaltung! Vielen Dank an die Kinder und die Lesefüchse, die diese Veranstaltung gemeinsam vorbereitet haben!

Wir freuen uns schon darauf, wenn die Lesefüchse im nächsten Schuljahr wieder zu uns kommen!



Verantwortlich: Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München