Home

Von Drachen und Füchsen


Am 22. Juli verabschiedeten sich die Lesefüchse von den Kindern der Ganztagesklassen mit einer gemeinsamen  Veranstaltung in die Sommerferien.

Als Gast war dieses Jahr auch wieder Frau Riccarda Boehm, die Vorsitzende des Vereins Lesefüchse e.V., zu dem Lesenachmittag gekommen.


Die Kinder gestalteten unter Leitung ihrer jeweiligen Vorleserinnen und Vorleser diesen etwas anderen Lesenachmittag selbst.


Um 14 Uhr eröffnete Frau Hillinger die kleine Schau der 1g und 2g mit einer Geschichte von James Krüss über Drachen - diese Tiere zogen sich als "roter Faden" durch die Veranstaltung.




Dass das Lesen nicht weh tut, erfuhren wir von der Klasse 2g unter der Leitung von  Frau Kirchhoff:




Frau Hillinger traute sich an gefährliche Tiere ran und gründete einen Hornissenchor ...




Die Rätselfragen der Kinder waren im Nu gelöst...



Das Gedicht zur Null stimmte den ein oder anderen doch etwas nachdenklich - wie zaubert man denn so schnell aus der Null eine Million?




Zum Schluss las Frau Hillinger passend zum Motto etwas aus dem "kleinen grünen Drachen" vor.




Leider verlassen uns dieses Schuljahr Frau Heinelt und Frau Kirchhoff. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und bedanken für die vielen Lesestunden, die sie mit unseren Kinder verbracht haben!




Frau Hillinger wird uns leider auch nicht mehr lange erhalten bleiben. Sie hat jahrelang dafür gesorgt, dass jeden Dienstag genug Lesefüchse für alle Kinder der Ganztagesklassen zur Verfügung stehen und wir werden sie schmerzlich vermissen!

Da noch kein Nachfolger für sie gefunden wurde, hat sie sich glücklicherweise bereit erklärt, bis Weihnachten den Job noch weiter zu machen. Vielen lieben Dank!


 




Ein weiterer Dank geht auch an Frau Boehm, die Chefin der Lesefüchse. Ohne ihre Koordination würde es in München keine Lesefüchse geben...




Zum Abschied erhielten alle Kinder der Klassen 1g und 2g ein Buchgeschenk mit persönlicher Widmung.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Danach waren die "Großen" dran. Bei den Klassen 3g und 4g drehte sich alles um den Fuchs.


Dementsprechend las Frau Hillinger zu Beginn und am Ende der Veranstaltung Passagen aus dem Buch "Füchse lügen nicht" vor.



Frau Häbele führte mit Kindern der Klasse 3g das "schnellste Lied der Welt vor".




Die Fabel "Der Fuchs und der Hahn" nach Aesop wurde unter der Leitung von Herrn Borgmann und Kindern der Klasse 3g inszeniert.




Frau Rittenauer studierte mit den Kindern der 4g ebenfalls eine Fabel von Aesop ein, nämlich "Der Fuchs und der Bock".




Beendet wurde die Vorstellung mit der "Weltreise", die Frau Kassube mit Kindern der Klasse 4g eingeübt hat.




Auch die Kinder der dritten und vierten Klassen durften sich über ein Buchgeschenk freuen.



Vielen Dank an alle Lesefüchse, dass sie jede Woche an unserer Schule den Kindern das Lesen ein Stück näher bringen und die Leselust der Kinder wecken!




Verantwortlich: Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München