Home

Unsere neue Partnerschule in Ghana

- die Royal Christian Academy in Ghana - Ejuratia / Kumasi



Der Elternbeirat und das Lehrerkollegium beschlossen auf ihren Sitzungen, eine neue Partnerschule in Ghana zu unterstützen. Frau Taubald ist Initiatorin des Projektes und sie wird am 12.Mai, am Tag des Sponsorenlaufes den Kindern vorab erzählen, wieso ihr diese Schule so wichtig ist.

An diesem Tag sind alle Schüler aufgerufen, am Sportplatz für diese Schule zu laufen. Jede Runde bringt Geld für Ghana.


Vorab können Sie, lieber Leser, hier mehr über diese Schule erfahren.

Die Walliser Grundschule besaß bis 2013 eine Partnerschaft mit einer Schule in Shambu in Äthiopien. Damals wollte ein Schülervater, der seiner alten Heimat noch verbunden war, helfen. Dieses Projekt war sehr erfolgreich, da sich der Vater persönlich engagierte. Er war so erfolgreich, dass ihn am Ende seine alte Gemeinde gar zum Bürgermeisterkandidaten aufstellen wollte. Dies war der Grund, warum er aufhörte, denn er war mittlerweile in München verwurzelt. Der Elternbeirat und die Schulleitung beschlossen, so lange auf ein neues Projekt zu warten, bis jemand Neues käme, der sich ebenfalls mit Herzblut an ein neues Projekt heranwagen würde. Nun ist es soweit und wir freuen uns, dass Frau Taubald diesen Schritt wagt.


Hier also die Informationen von Frau Taubald:


Royal Christian Academy in Ghana - Ejuratia / Kumasi


Gründung der Schule: 2010 von Richard Nkrumah (Schulrektor und Lehrer) und seiner Frau Maggi Osei

Private Schule von der Kindergrippe bis zur Junior High - ca. 450 Kinder.


Ziel der Schule: Versorgung der Gegend mit einer Schule, die Bildung auch für arme Kinder ermöglicht, diese bezahlen je nach familiärer Situation keinen Beitrag.


Entwicklung der Schule seit 2010: Zunächst eigene Räume im Haus, dann 4 weitere Klassenzimmer,

2012 weitere 2 Klassenräume, 2016 Beginn des Baus (Erdgeschoss) eines großen Schulhauses mit Raum für die Junior High, bisher Rohbau, da finanzielle Mittel (Spenden und Eigeneinlage der Familie) erschöpft sind.


Wobei können wir helfen?  

Im Moment gibt es 4 Toiletten für 450 Kinder - zwei für Mädchen,  zwei für Buben.

Das will der Rektor verdoppeln, dann entspricht es endlich den von der Regierung empfohlenen Standards.  


Außerdem:  Böden für den Neubau, Fenster, Möbel.



Was wird mit den Spenden gemacht?  Regelmäßiger Austausch mit Richard Nkrumah, er dokumentiert den Verlauf und zeigt somit auf wohin die Mittel fließen, geplanter Besuch der Schule vor Ort.


Wie kommen wir zu dieser Schule?

Frau Taubald hat 2012 für 4 Monate dort als Mathematik Lehrerin gearbeitet und mit der Familie im Schulhaus gewohnt.



Die Schulfamilie mit dem Rektor





Bilder aus den Klassen




Das alte Schulhaus





Das neue Schulhaus im Rohbau




Der Schulbus





Das Mittagessen für die Ganztageskinder



Verantwortlich: Stefan Inderst

Grundschule an der Walliser Straße, München