Home

Der kleine Stern geht auf die Reise


Am 4. Dezember fand an der Walliserschule der Weihnachtsbazar mit dem Weihnachtsstück "Der kleine Stern geht auf die Reise" statt.


Zuerst begrüßte Herr Inderst alle recht herzlich und bedankte sich bei der gesamten Schulfamilie für die gute Zusammenarbeit. Frau Hofer von der Mittagsbetreuung bekam den Sozialpreis der Schule, den "Wallileo" verliehen, da sie sich bereits seit 13 Jahren ehrenamtlich für die Mittagsbetreuung der Schule engagiert.




Am Weihnachtsstück waren alle Klassen beteiligt. Die Klasse 2g ließ während der Sternenmusik den Stern von Land zu Land wandern, damit dieser in allen Ländern die Weihnachtsbräuche kennen lernen konnte.




Zuerst wandert der kleine Stern nach Deutschland. Dort sieht er Adventskränze mit bunten Kerzen, Weihnachtskrippen und Christbäume- die Menschen bringen Licht ins Dunkel der Zeit.

Die Klasse 1g gestaltet dazu das Lied "Alle Jahre wieder".




Als nächstes fliegt er nach Frankreich. Dort geht es an Weihnachten ausgelassen und fröhlich zu, man wünscht sich "Joyeux Noel". Der Höhepunkt des Festes ist die MItternachtsmesse, an der die ganze Familie teilnimmt. Die Klasse 4b singt "Engel haben Himmelslieder".




Nun kommt der kleine Stern nach England. Die Engländer dekorieren gerne ihre Häuser und Wohnräume mit bunten Papiergirlanden, Weihnachtskarten oder auch mit Stechpalmen und Mistelzweigen.

Diese Zweige spielen auch bei der  Aufführung zu "Deck the hall" der Klasse 3g eine wichtige Rolle.





Die Chinesen lieben es, Feste zu feiern. So wurde auch das Weihnachtsfest populär, obwohl nur etwa zwei Prozent der Chinesen Christen sind. Die Wohnungen werden mit bunten Lichtern geschmückt. Damit bringen die Menschen Licht und Farbe in die winterliche Welt.

Der kleine Sterne bestaunt das Lied "Blühe Blume" der Klasse 1a.




 

Jetzt  landet der Stern in Nordamerika, wo ihm die Klasse 4a das Lied "Jingle Bells" darbietet. In den USA ist Santa Claus der Superstar der Weihnachtszeit. Die Kinder hoffen, dass er heimlich durch den Schornstein kommt und ihnen Geschenke bringt.




In Spanien lernt der kleine Stern, dass die Kinder ihre Geschenke nicht am 24. Dezember, sondern am 6. Januar bekommen.

Er freut sich über das Lied der Klasse 2a, "Gatatumba".



In Chile begegnet dem kleinen Stern sommerliche Weihnachtsstimmung. Vielleicht feiern die Menschen deshalb hier die Feste besonders feierlich.

Die Klasse 3a trägt dazu das Lied "Feliz Navidad" vor.




In Australien ist im Dezember Sommer. Trotzdem wird hier wie in Europa Weihnachten gefeiert. Viele Australier verbringen die Dezembertage am Strand. Abends entzünden sie mitgebrachte Kerzen. Gemeinsam singen sie Weihnachtslieder, begleitet vom Rauschen des Meeres. Kookaburra, der bekannte australische Eisvogel, sitzt am Weihnachtsbaum und stimmt in das Singen der Klasse 3b ein.



Zum Schluss der Aufführung singen alle zusammen das Lied "Mitten in der Nacht".


Nach dem Weihnachtsstück gingen alle zurück in die Schule, wo dann der Weihnachtsbazar mit gemütlichem Beisammensein stattfand.



An den Ständen verkauften die Kinder ihre tollen, selbst gebastelten Sachen.



In der Aula ließen sich alle das von den Eltern und dem Elternbeirat mitgebrachten Essen und den Punsch schmecken.






Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor Lehrer-Elternbeirat Chor 

Am Schluss der Weihnachtsfeier sang der Lehrer-Elternbeiratschor noch das Lied "Rudolph, the red nosed reindeer".


Es war ein sehr gelunges Fest. Vielen herzlichen Dank an alle, die zu ihrem Gelingen beigetragen haben!



Verantwortlich: Nicole Söldenwagner

Grundschule an der Walliser Straße, München