Home

Von Schlangen und Spinnen...


Am Dienstag, dem 15.02.2011, besuchte Herr Müller, Leiter der Abteilung Aquarium/ Terrarium des Tierparks Hellabrunn, die Klasse 4g der GS an der Walliser Straße.


Zunächst stellte sich Herr Müller den Schülern vor und berichtete kurz über seine Tätigkeit im Tierpark Hellabrunn und in der Abteilung Aquarium/ Terrarium.


 


Danach informierte er die Schüler über den Vorgang der Häutung bei Vogelspinnen und zeigte ihnen eine echte Vogelspinnenhaut, die die Kinder auch "streicheln" durften.


Aus einem kleinen Terrarium, das Herr Müller mitgebracht hatte, entnahm er dann eine echte Vogelspinne mit dem Namen "Agathe". Er berichtete, dass der Biss einer solchen Spinne für Menschen nicht gefährlich ist, wohl aber für kleinere Tiere. Außerdem erklärte er den Schülern den Vorgang der sogenannten "Bombardierung". Dabei streift die Spinne zur Abwehr Körperhaare ab und bewirft damit ihre Feinde. Die Haare verursachen Reizungen in Augen und Schleimhäuten.

Eine aufregende Erfahrung war es nun für die Schüler, die sehr zahme Vogelspinne "Agathe" unter Aufsicht von Herrn Müller selbst auf die Hand zu nehmen.


     


Als nächstes präsentierte Herr Müller den Kindern eine komplette Schlangenhaut. Er zeigte ihnen, dass sich der ganze Körper auf einmal häutet. Außerdem machte er die Schüler auf die Schuppen auf der Körperunterseite aufmerksam und erklärte, dass sich die Schlange damit fortbewegt.


 


Sehr spannend wurde es für die Schüler, als Herr Müller endlich den Deckel der großen Styroporbox öffnete, die er mitgebracht hatte und eine Boa constrictor herausnahm. Herr Müller erzählte, dass "Susi" extra zahm gemacht wurde, damit sie bei solchen Vorführungen gezeigt werden kann. So durften die Schüler, wenn sie wollten, die Schlange auch anfassen und sogar tragen. Herr Müller erklärte, dass sich die Schlangenhaut eher trocken und kühl anfühlt und dass Schlangen wechselwarme Tiere sind.


     


Als "Susi" wieder in ihrer Box verstaut war, berichtete Herr Müller noch über Sicherheitsvorkehrungen im Tierpark und über die lange Ausbildungszeit, die Tierpfleger, die mit Reptilien und Spinnen zu tun haben, absolvieren müssen.



Zum Abschluss hatten die Schüler noch Gelegenheit, Fragen zu stellen.  


Vielen herzlichen Dank für die interessante Stunde!



Verantwortlich: Renate Otto

Grundschule an der Walliser Straße, München