Home

Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen


Am letzten Schultag vor den Ferien traf sich die Schulfamilie, um einen ganz besonderen Film zu sehen, den die Klasse 4g unter der Leitung von Herrn Inderst passend zur Weihnachtszeit gedreht hatte.


Kinder der Klasse 4g erzählten uns etwas über das Leben von Christian Andersen und Herr Inderst erklärte uns, was Schwefelhölzchen sind:


 



"Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen", produziert und gespielt von der Klasse 4g:


Der Vater schickte das Mädchen los, um Schwefelhölzchen zu verkaufen.


   


Es war entsetzlich kalt und es schneite. Das Mädchen trug die alten Pantoffeln ihrer Mutter.


   


Ob ihr jemand Schwefelhölzchen abkaufen würde?   


   


Da verlor sie einen Pantoffel...



"Gib mir deinen Pantoffel, dann werde ich daraus eine Wiege für mein Baby machen!"


 


Ohne Schuhe fror das arme Kind noch mehr..


 


Gegen Abend kauerte sie sich halb erfroren an eine Hauswand. Sie wollte ein Hölzchen anzünden.

"Nein, ich darf kein Schwefelhönzchen anzünden. Der Vater hat´s verboten."


 


Nach und nach zündete sie nun ihre Hölzchen an.



Da sah sie in der Mauer ein Licht, ein wärmender Ofen erschien. Plötzlich erschien ein Gänsebraten! Er hüpfte vom Tisch!


 


Beim dritten Hölzchen erschien ihr ein Christbaum mit Kugeln.


 




     



Nun war sie bei Gott. Aber an der Mauer in der kalten Morgenstunde lag das kalte Mädchen mit einem Lächeln -  tot, erfroren... am letzten Tag vor Weihnachten. Man fand sie mit einem Schächtelchen Hölzer. Niemand wusste, was sie Schönes gesehen hatte, als sie sich mit der Großmutter vereinte!


   




Vielen herzlichen Dank an die Klasse 4g und Herrn Inderst, dass sie uns eine so rührende Geschichte gezeigt haben, die uns alle wohl nachdenklich gemacht hat!



Verantwortlich: Nicole Hultzsch

Grundschule an der Walliser Straße, München