Home

Ramadama bei schönem Wetter



Wie bitte, Ramadama? Nein, das hat nichts mit Ramadan, dem moslemischen Fastenmonat zu tun.

Ramadama ist ein Münchner Begriff aus der Nachkriegszeit, als der damalige Münchner Oberbürgermeister Wimmer für eine Aufräumaktion in der Stadt warb.


In der Walliser Grundschule fand am 20. März zum Frühlingsbeginn unser Ramadama ("Wir räumen auf") statt. Es war eine Art Frühjahrsputz.

212 Schüler räumten den Müll, der sich über die Wintermonate in den Büschen, auf dem Sportplatz und im Schulgelände ansammelte, weg.

In den Klassenzimmern wurden alle Tische, Stühle, die Fensterbänke, Regale und Schränke geputzt. Die Garderoben wurden auf Vordermann gebracht und von ihren Winterkleidungsstücken befreit. Unsere vor drei Jahren gestrichenen Gänge wurden mit speziellen Wandradierern gesäubert.

Die Schüler gingen sehr motiviert zu Werke. So füllte die Mülltruppe vier große blaue Müllsäcke.


Nun können wir uns wieder richtig in unserer Schule wohlfühlen.

Zur Belohnung gab es vom Elternbeirat für alle Helfer eine Brezn gestiftet.



Vielen Dank an alle, die so tüchtig mitgeholfen haben.






Verantwortlich: Stefan Inderst

Grundschule an der Walliser Straße, München