Home

Warum schauen Sie so verständnislos, Frau Stolle und Frau Meyer?



Frau Meyer und Frau Stolle kümmern sich seit Monaten um die Schlamperkiste und ordnen, sortieren und legen die Kleidungsstücke ordentlich auf die Fensterbank, damit die Kinder und Eltern schneller ihre verlorengegangenen Sachen wiederfinden können. Dafür möchte ich den beiden Damen herzlichst danken und ausdrücklich ihr Engagement loben.

Umso verwunderlicher ist aber, dass die Kinder und Eltern am Wiederauffinden der verlorengegangenen Sachen kein Interesse zeigen. Die letzte Leerung der Schlamperkiste fand vor den Osterferien statt. Der erneute Berg an Klamotten erstaunt schon sehr, liebe Eltern. Vermissen Sie nichts? Ist es Ihnen egal, wenn Ihr Kind Kleidungsstücke, Brotzeitboxen, ja Sportbeutel nicht nach Hause bringt? Diesen Eindruck haben Frau Meyer und Frau Stolle jedenfalls, wie aus dem Foto ersichtlich wird.

Die beiden Mütter bringen die Kleidersäcke als Spende heute zur Diakonie.




Verantwortlich: Stefan Inderst

Grundschule an der Walliser Straße, München